Klitzekleine Aufregung

Der Handywecker klingelt viel zu früh. 05.55Uhr. In fünf Minuten wird eine andere Melodie einsetzen, in der Hoffnung kubanische Rhytmen bringen mehr als „one,two,three,four…“. Knirschend reibe ich die Augen und hebe den Kopf leicht nach links Richtung Spiegel. Autsch, der aufgekratzte Pickel auf der rechten Wange hat sich über Nacht zur offen klaffenden Wunde entpuppt. Ich möchte sterben. Immernoch im Bett liegend, dass so traurig nach A-Sexualität schreit, springen meine Gedanken zu dem lauten Piepen in der Nacht. Ich schiele auf das blinkende Handy und die Müdigkeit hält die klitzekleine Aufregung noch zurück. „Neue Nachricht von T“ Jetzt ist sie wirklich da, die Aufregung. Mein Herz schlägt. Tom. Ich will den Moment genießen, drücke langsam auf Lesen, zwing mich weg zu schauen (drei Sekunden in meinem Kopf „Bitte was Liebes, bitte was Nettes, bitte mehr ALS DREI WÖRTER!!!) „Oh J … Wie wäre es denn nur, wenn du mal hier wärst. Gut denke ich … ich warte, warte und warte. Du warst da, aber nicht gemeldet. Ich hoff du kommst wirklich am 25.8. Liebe liebe liebe und einen Tritt in den Arsch ……………………………… fick dich und küss mich!“ Das ist mehr, viel mehr, als ich gedacht hab. Mein erster Gedanke: Er war mal wieder unterwegs. Warum schreibt er mir sowas immer nur nachts. Meinen zweiten Gedanken gibt es nicht, da sich unmittelbar, sofort und unberechenbar eine riesengroße warme Welle auf mein Herz legt und dieses seelige Lächeln ins Gesicht zaubert. „When a man loves a woman“ schleicht sich in die Wellen und ich liege regungslos im Bett und lasse mich willenlos in den Tomsumpf ziehen. Dann siegen die kubanischen Rhythmen meines Handys, die von ganz weit weg immer lauter werden, ich springe auf, suche das Handtuch und wippe elektrisiert ins Bad. An diesem frühen Samstagmorgen, nach diesem ernüchternden Freitag-Allein-im-Bett-Abend kann mich weder der verdreckte Wannenrand, noch mein von irgendwem anderes halbgeleertes Duschgel abschrecken. Radio an – oh wow “The Rakkonteurs”, rein in die Dusche. Stehen meine Titten heute mehr?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.